Spielgemeinschaft Mahlberg-Orschweier
Spielgemeinschaft Mahlberg-Orschweier

Damen 2017/2018

Mannschaftsfoto der Damen in der Saison 2017/2018

Die Trainer

Ronald Schaub

Trainer Damen

 

Seeweg 9

77972 Mahlberg

 

07825/9792

0176/21814461

 

E-Mail: r.schaub@sg-mahlberg-orschweier.de

Bernd Baum

Trainer Damen

 

Wassergartenstr. 9

77972 Mahlberg

 

07825/2123

 

E-Mail: baum@sg-mahlberg-orschweier.de

Martin Pilz

Trainer Damen 

 

Schlossbergstr.14

77972 Mahlberg

 

0176/21729791


E-Mail: pilz@sg-mahlberg-orschweier.de

René Olivier

Trainer Damen

 

Hinter den Gärten 3

77972 Mahlberg

 

0160/97834691

 

E-Mail: olivier@sg-mahlberg-orschweier.de

Larissa Schaub

Trainerin Damen

 

 

77972 Mahlberg

 

0151/15352743

 

E-Mail: l.schaub@sg-mahlberg-orschweier.de

Peter Bock

Spielausschuss Damen

 

Westendstr. 31

77971 Kippenheim

 

07825/86750

 

E-Mail: bock@sg-mahlberg-orschweier.de

Training und Spiel

Trainingszeiten:

Mittwoch 19:00 Uhr in Mahlberg

Freitag 19:00 Uhr in Kappel

 

Spielort:

September und Oktober 2017 - Kappel

November 2017 und März 2018 - Mahlberg

April und Mai 2018 - Friesenheim

 

Spielklasse:

Erste Mannschaft: Bezirksliga Offenburg

Zweite Mannschaft: Kreisliga (A)

 

Trikotfarben:

Heim: blau-schwarz-schwarz

Auswärts: rot-schwarz-rot

Spielplan und Tabelle

Spielplan und Tabelle der Damen (Bezirksliga)
Spielplan und Tabelle der Damen (Kreisliga)

Rund um die Damen (Spielberichte, Infos, Sonstiges)

Nächste Termine:

 

29.06.2018-

01.07.2018

Jugendturnier in Mahlberg

 

Turnier oder Spiel beim Jugendturnier

Spiele Rückrunde:

 Datum Uhrzeit Spiel
17.03.2018, Sa.

18:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - TuS Oppenau 3-1

(Tore: Laura Kemming,Maren Utz,Denise Weis)

Einen gelungenen Rückrundenauftakt feierte unser zweites Frauenteam im Heimspiel gegen Oppenau. Bei Schneetreiben war es ein umkämpftes Auftaktspiel mit vielen Unterbrechungen, so dass wenig Spielfluss vorhanden war. Wie in der kompletten Vorrunde wollten wir als kompaktes Team auftreten, obwohl einige Spielerinnen nicht zur Verfügung standen. So stand Feldspielerin Sophie Uhl im Tor und zeigte eine souveräne Leistung. Nach einer undurchsichtigen Situation waren wir nicht aufmerksam genug und gerieten etwas überraschend in Rückstand. Laura Kemming konnte kurz darauf mit einem schönen Schuss den Ausgleich erzielen, allerdings erhielt sie kurz vor Halbzeit die gelb-rote Karte und so gingen wir mit einem Spieler weniger und einem 1-1 in die Pause. In der Halbzeitpause war zu merken, dass die Mannschaft auch ohne Laura unbedingt gewinnen wollte und so konnte nach 50 Minuten Maren Utz auf Vorlage von Denise Weis die Führung erzielen. Weitere Chancen waren vorhanden, wurden aber leider nicht genutzt. Die fairen Gäste hielten kämpferisch gut dagegen, konnten unser Tor aber nur durch gelegentliche Freistösse gefährden. Ansonsten war die Abwehr um Katja Friese, Tatjana Stanek und Marlena Kölble immer Herr der Lage. Denise Weis, welche nach ihrer Einwechslung eine gute Leistung zeigte, war es vorbehalten das entscheidene 3-1 zu erzielen. Über einen am Ende verdienten Heimsieg freute sich das Trainerteam und die Mannschaft, gleichzeitig sind wir nun in der Spitzengruppe angekommen. 

24.03.2018, Sa.

18:00 Uhr

FV Weier - SG MaFriKa  0-3

(Tore 2xSelina Eichhorn,Jana Löffel)

Auf dem Hartplatz in Weier hatten wir große Probleme mit dem Untergrund. Die ersten 15 Minuten waren eigentlich noch richtig gut. Die Hausherren kamen durch unser Vorchecking nicht über die Mittellinie und so kam auch folgerichtig das eigentlich von uns erhoffte frühe Tor. Danach aber hatten wir einen richtigen Bruch in unserem Spiel. Da Weier sehr tief stand hatten wir eigentlich keine große Möglichkeit die Führung auszubauen. Es war zu wenig Bewegung im Spiel und die Passgenauigkeit ließ sehr zu wünschen übrig. In der zweiten Hälfte war es nicht sehr viel besser. Die Hausherren standen weiterhin sehr tief und wir hatten unsere Probleme durch das Bollwerk zu kommen. Trotzdem kamen wir noch zu zwei Toren aus dem Gewühl heraus. Zum Schluss muss man einfach sagen: Erstes Spiel, Hauptsache gewonnen! Weiter gehts. Schwere Aufgaben folgen und jeder muss sich noch gewaltig steigern!

24.03.2018, Sa.

18:00 Uhr

SG Legelshurst - SG MaFriKa 2 0-1

(Tor: Natalie Feißt)

Unter ungünstigen Voraussetzungen ging es in das Verfolgerduell zur SG Legelshurst. Es gab einige Ausfälle, dazu gingen einige Spielerinnen angeschlagen in das Spiel. Carmen Stark erklärte sich kurzfristig bereit auszuhelfen, ebenso mit Selina Schlundt und Natalie Feißt 2 B-Juniorinnen , vielen Dank hierfür! Es war ein schwer erkämpfter Arbeitssieg auf dem holprigen Hartplatz. Wir benötigten 25 Minuten um uns einigermaßen an die Spielweise und den Hartplatz anzupassen, bis dahin war die SG Legelshurst deutlich präsenter, ohne jedoch ein Tor zu erzielen. Hinzu kam, dass Marlena Köble (bereits angeschlagen) verletztungsbedingt nach 25 Minuten ausgewechselt werden musste, für sie kam Natalie Feißt ins Spiel und zeigte eine klasse Leistung. Nach dem Seitenwechsel waren wir sofort im Spiel, Natalie Feißt umspielte 2 Gegnerinnen und krönte ihre Leistung mit einem Schuss ins Eck und der 0-1 Führung. Die Heimmannschaft zeigte sich beeindruckt und konnte keinen großen Druck mehr auf unser Tor erzeugen, allerdings musste unsere Abwehr bis zum Schluss immer wachsam bleiben. Es gab für uns noch die eine oder andere Torchance (die größte für Liliane Braunstein), die ganze Mannschaft incl. Ersatzspieler kämpfte leidenschaftlich und hat sich den Sieg redlich erarbeitet. Großer Jubel nach dem Schlusspfiff, Applaus im Kreis für Natalie Feißt und das ganze Team. Nach der Osterpause geht es weiter mit einem Doppelheimspiel der beiden Frauenteams.

07.04.2018, Sa.

16:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - SV Ettenheimweiler 2-0

(Tore: Vanessa Spraul,Natalie Feißt)

Weitere 3 Punkte holte sich das Frauenteam2 gegen den SV Ettenheimweiler. Bei sehr warmen Temperaturen entwickelte sich ein zähes Spiel gegen defensive Gäste. Nach einer Viertelstunde konnte sich Vanessa Spraul über die rechte Seite durchsetzen und erzielte nach schöner Einzelleistung die 1-0 Führung. Leider versäumten wir es in der Folge das 2-0 nachzulegen, dazu verteidigten die Gäste dizipliniert, ohne unser Tor gefährden zu können. Insgesamt spielten wir zu kompliziert, zu ungenau und liefen uns in Einzelaktionen immer wieder fest. Nach der Halbzeitpause erzielte Natalie Feißt mit einem Schuss im Strafraum das 2-0, die Vorentscheidung. Der SV Ettenheimweiler hätte nach einem Elfmeterpfiff verkürzen können, dieser landete jedoch am Pfosten. Weitere Chancen waren für den Gegner kaum vorhanden, ein Verdienst auch von Denise Weis, welche die Gästetorjägerin nicht zur Entfaltung kommen ließ. Es war kein schönes Spiel, am Ende aber mit einem verdienten Sieg für unser Frauenteam.

07.04.2018, Sa. 18:00 Uhr

SG MaFriKa - SV Dörlinbach 8-0

(Tore 2xSelina Eichhorn, 5xLarissa Schaub, 1xAnnika Möhringer)

Mit einem Pflichtsieg gegen den Tabellenletzten holte sich unser Frauenteam1 vor zahlreichen Zuschauern die Tabellenführung in der Bezirksliga zurück. Gegen kämpferische Gäste schoss unsere Mannschaft in regelmäßigen Abständen die Tore, so gab es zur Pause eine verdiente 3-0 Führung. Nach der Pause konnten nochmals 5 Tore zum 8-0 Sieg nachgelegt werden, Larissa Schaub konnte mit 5 Toren auf sich aufmerksam machen, auch Selina Eichhorn erhöhte ihr Torkonto um 2 Tore. Mit dem 2.Pflichtsieg ist uns ein ordentlicher Auftakt in die Rückrunde gelungen, nun gilt es in den nächsten Wochen nachzulegen.

11.04.2018, Mi. 19:00 Uhr

DJK Offenburg - SG MaFriKa 2 0-0

Zur Halbzeit einen Punkt gewonnen, am Ende eher 2 Punkte verloren.Im Nachholspiel reichte es nach einem unansehnlichen Spiel nur zu einer Punkteteilung, zu allem Überfluss hat sich kurz vor Schluss unsere zuverlässige Abwehrspielerin Tatjana Stanek auch noch das Handgelenk gebrochen. Auf einem grenzwertig zu bespielenden, holprigen Hartplatz zeigte der Gastgeber in der 1.Halbzeit, wie auf so einem Geläuf gespielt werden muß. Kampfbetont, jeden Ball mit dem ersten Kontakt kompromisslos nach vorne klären...und bereit sein auch mal den Kopf zu nehmen. Wir hingegen haben es die komplette erste Halbzeit, trotz entsprechender Ansage, nicht verstanden,  wie zu spielen ist, außerdem waren wir zu pomadig. Nach einer entsprechenden Halbzeitansprache wurde es deutlich besser, wir waren nun im Spiel und hätten am Ende nach mehreren klaren Torchancen auch 3 Punkte mitnehmen können. Der Gastgeber kämpfte bis zum Schluss und hat sich insoweit den Punkt auch verdient. Positiv die Serie von 8 ungeschlagenen Spielen und den wenigsten Gegentoren der Liga, wir sind weiterhin vorne dabei.

14.04.2018, Sa.

18:00 Uhr

SG Stadelhofen - SG MaFriKa 2-6

(Tore: Selina Eichhorn,2xLarissa Schaub,Luisa Krämer,Jana Gregori,Liliane Braunstein)

Einen schweren Stand hatten wir beim Auswärtsspiel in Tiergarten-Haslach. Die Heimmannschaft war extrem zweikampfstark und bei Ballbesitz unserer Mannschaft ließen sie sich zurückfallen, so das wir wenig Spielraum zur Verfügung hatten. Wir hatten zwar insgesamt mehr vom Spiel, erarbeiteten uns aber kaum nennenswerte Torchancen. Mit der ersten Chance der Heimmannschaft, wo wir auch mithalfen, gingen sie mit 1:0 in Führung. Froh waren wir, als Selina noch kurz vor der Halbzeit das 1:1 erzielte. Als wir kurz nach der Pause 2:1 durch Larissa in Führung gingen, dachten viele, so das wars. Prompt kassierten wir wieder durch eine Unachtsamkeit den Ausgleich. Wir waren jetzt aber doch zielstrebiger als in der ersten Hälfte. Als wiederrum Larissa dann das 3:2 erzielte war der Bann gebrochen. Nach und nach kamen wir dann durch Luisa, Jana und Liliane noch zu drei weiteren Toren und es wurde am Ende doch noch recht deutlich. Die Sieg war aber 2-3 Tore zu hoch!

Jetzt kommen noch vier wichtige Spiele!!!!

15.04.2018, S0. 17:00 Uhr

SG Appenweier - SG MaFriKa 2 2-2

(Tore: Eigentor,Natalie Feißt)

Sonntag Abend ging es zum Spitzenspiel nach Appenweier. Beste Offensive gegen beste Abwehr, Zweiter gegen Dritter und ein am Ende wohl gerechtes Unentschieden. Beide Außenverteidiger fielen wegen Verletzung und Krankheit aus, dafür konnten die B-Mädels und Franziska Utz aushelfen. Appenweier war auf heimischen Gelände favorisiert und gestaltete die ersten 20 Minuten überlegen. Danach wurde es besser, wir wurden gleichwertig und konnten ebenfalls einige Chancen herausspielen. Nach einem kurz ausgeführten Eckball landete der Ball, nach Flanke von Liliane Braunstein, durch ein Eigentor im Netz des Gastgebers, wir führten 0-1. Kurz vor der Pause jedoch der Ausgleich nach einer Unaufmerksamkeit in der Abwehr, da waren wir zu passiv. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein umkämpftes, aber faires Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Denise Weiß zeigte gegen die Toptorjägerin der SG Appenweier eine Klasse Leistung und schaltete diese weitgehend aus. Mitte der 2.Halbzeit kam Appenweier stärker auf, wir hatten eine deutliche Schwächephase, in welcher unsere Torhüterin Michelle Baum 2-3 Großchancen überragend entschärfte und uns im Spiel halten konnte. Auch wir hatten durchaus noch Chancen und als Franziska Utz im Strafraum nur durch ein klares Foul gestoppt werden konnte, gab es Elfmeter. Natalie Feißt von den B-Mädels verwandelte souverän zur 1-2 Führung 15 Minuten vor Spielende. Appenweier gab nicht auf und erzielte kurz vor Schluss durch einen Freistoß den Ausgleich. Schade weil wir in ungünstigen Momenten (kurz vor Halbzeit und kurz vor Ende) die Tore bekommen haben, trotzdem eine gute geschlossene Mannschaftsleistung in einem spannenden Spiel. Auch die Ersatzspieler Jana Löffel,Milena Hiller und Carmen Stark zeigten nach der Einwechslung gute Leistungen.

21.04.2018, Sa. 17:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - SV Oberwolfach 2-0

(Tore: Vanessa Spraul,Liliane Braunstein)

Einen verdienten Heimsieg holte unser Frauenteam2 beim Heimspiel in Friesenheim gegen den aktuellen Tabellenführer aus Oberwolfach. Es gab wieder mal einige Umstellungen, auch wurden die Positionen etwas verändert. Bei über 30 Grad zeigten wir von Beginn an eine engagierte und konzentrierte Leistung. Wir konnten die Mehrzahl an Zweikämpfen gewinnen, waren läuferisch stark und zeigten auch spielerisch eine ansprechende Leistung. Es gab etliche klarste Chancen, die leider etwas fahrlässig vergeben wurden. Als Vanessa Spraul ihre gute Leistung mit der 1-0 Führung krönte, war der Bann gebrochen. Noch vor der Halbzeit konnte Liliane Braunstein überlegt nach Vorlage von Franziska Utz zum 2-0 erhöhen. Der Tabellenführer kam nicht zur Entfaltung,  die quirlige Gästetorjägerin wurde von Denise Weis wieder mal sehr gut bewacht und hatte so gut wie keine Torchance. Aufgrund der hohen Temperaturen begann die 2.Halbzeit relativ verhalten, auch ging die Ordnung etwas verloren. Die wenigen Gästechancen konnte unsere Abwehr um Katja Friese oder die reaktivierte Torhüterin Karin Renz klären. Es wurde durchgewechselt und wir konnten uns durchaus noch einige klare Chancen erspielen, welche jedoch die beste Gästespielerin im Tor verhinderte bzw. wir nicht entschlossen genug waren. Es brannte bis zum Schluss nichts mehr an, eine geschlossene, tolle Mannschaftsleistung und das nunmehr 10 ungeschlagene Spiel in Folge.

21.04.2018, Sa. 19:00 Uhr

SG MaFriKa - SpVgg Kehl-Sundheim 3-1

(Tore: Selina Eichhorn,Eigentor,Liliane Braunstein)

Ein schweres Heimspiel mussten wir auf dem Sportplatz in Friesenheim gegen die Sundheimer bestreiten. Die ersten 10 Minuten waren wir überhaupt nicht auf dem Platz, waren mit den Gedanken noch in der Kabine. Sundheim hatte zwar keine große Torchance, hatten aber deutlich mehr vom Spiel. Nach 10 Minuten wurde es besser und wir bekammen den Gegner mehr in den Griff. Durch einen schön herausgespielten Spielzug erzielte Selina das 1:0. Kurz danach hatten wir die große Möglichkeit, nochmals durch Selina, das 2:0 zu erzielen. Die Großchance wurde vergeben und direkt im Gegenzug mussten wir das 1:1 hinnehmen. Wenig später  gingen wir wieder durch einen schönen Freistoß Eigentor in Führung. Gleich danach war Halbzeit.

In der zweiter Hälfte hatten wir mehr Oberwasser ohne aber die ganz großen Chancen herauszuarbeiten. Auch Sundheim hatte keine Großchance mehr, aber es war schon gut für die Nerven, als Lille nach schöner Einzelleistung dann das 3:1 erzielte. Ingesamt gesehen war es ein verdienter Erfolg, auch wenn nicht alles klappte. Die drei Punkte waren auf jeden Fall wichtig!

Jetzt kommen noch drei wichtige Spiele!!!!

28.04.2018, Sa. 17:00 Uhr

SG Ödsbach - SG MaFriKa 0-1

(Tor: Jana Gregori)

Einen knappen Sieg und drei wichtige Punkte konnten wir beim Auswärtsspiel in Ödsbach mit nach Hause nehmen. Die erste Halbzeit war wie fast immer nicht gerade berauschend. Wir standen einfach zu weit weg von der Gegnerin, waren nicht lauffreudig und sehr nerveus. Nach ca. 20-25 Minuten hatten wir zwei Großchancen durch Sophie und Larissa, die wir leider nicht verwerten konnten. Die Heimmmannschaft aus Ödsbach hatte auch eine Minichance, die Kim jedoch vereitelte. Insgesamt hatten wir in der ersten Hälfte mehr Spielanteile, was sich jedoch nicht Tore widerspiegelte. Die zweite Halbzeit war von unserer Seite engagierter und mit mehr Druck auf das gegnerische Tor. Ein wenig fehlte uns in dieser Zeit auch das Quäntchen Glück. Selina brachte den Ball vor der Torhüterin nicht unter Kontrolle und Larissa traf nur die Latte. Als dann aber Jana doch das 1:0 erzielte, war die Freude groß und man konnte bis nach draußen spüren, wie eine große Last von den Schultern fiel. Nun war alles ein wenig leichter. Der Ball lief nun besser durch die Reihen, auch schöne Spielzüge waren zu sehen und die Hintermannschaft stand bombensicher. Wir hätten vielleicht auch noch das 2:0 machen können oder müssen, waren aber nach dem Schusspfiff des gut leitenden Schiedrichters froh, das wir einen wichtigen Dreier mit nach Hause nehmen konnten.

Jetzt kommen noch zwei wichtige Spiele!!!!

28.04.2018, Sa. 18:00 Uhr

SG Kirnbach - SG MaFriKa 2 0-1

(Tor: Vanessa Spraul)

Kampf pur, Leidenschaft, Teamgeist,Wille waren die Zutaten beim Spitzenspiel in Kirnbach. In der Woche wurde entsprechendes trainiert um auf dem kleinen Kunstrasenplatz der heimstarken SG Kirnbach zu bestehen. Trotz erneuter Umstellungen und etlicher Ausfälle schafften es die Mädels 90 Minuten lang als Einheit auf dem Platz zu stehen. Auch die beiden B-Mädels Sophia Häberle im Tor und Wiebke Faas gingen mit ihren Leistungen voran und halfen der Mannschaft enorm. Denise Weis nahm die Toptorjägerin der Kreisliga A an die Kette und hat sie nicht zur Entfaltung kommen lassen, ebenso Wiebke Faas als Bewachung für die 2.Topspielerin der Gastgeber. Die Zweikämpfe wurden angenommen, ebenso der Großteil der Kopfbälle. Janina Gießler konnte immer wieder Bälle im Mittelfeld verteilen, wir hatten einige Chancen und waren gut im Spiel. Die Belohnung durch das 0-1 nach schöner Einzelleistung der quirligen Vanessa Spraul. In der Halbzeit hörten wir das Endergebnis (0-1) der Frauen1 und wollten unsere Führung ebenfalls nach Hause bringen. Die 2.Halbzeit war turbulent, mehrere verletzungsbedingte Wechsel brachten Unruhe ins Spiel, Kirnbach versuchte auszugleichen und wir hatten auch 2x das Quentchen Glück. Trotzdem hätten wir noch 1-2 Tore machen können, vielleicht sogar müssen. Am Ende noch 2 Eckbälle in der Nachspielzeit, dann war es geschafft, großer Jubel im Kreis, die Mädels hatten sich den Sieg redlich verdient.

05.05.2018, Sa. 18:00 Uhr

FC Fischerbach - SG MaFriKa 1-3

(Tore: Rebecca, Luisa, Jasmin)

Am zweitletzten Spieltag haben wir es geschafft. Bei noch einem ausstehenden Spiel gegen den Tabellenzweiten Bohlsbach haben wir drei Punkte Vorsprung aber mit 31 Toren Diofferenz das deutlich bessere Torverhältnis.

GRATULATION!!!

Auf dem für uns ungewohnten Kunstrasenplatz in Fischerbach merkte man deutlich, das bei den meisten Spielerinnen die Nerven mehr oder weniger flatterten. Die Abspiele kamen überhaupt nicht an. Als wir dann auch noch das 0:1 kassierten wurde es noch schlimmer. Wir hatten zwar etwas mehr vom Spiel, aber die zwingenden Torchancen blieben aus. Ein bisschen Glück hatten wir dann beim 1:1 durch Rebecca. Es war mehr oder weniger ein Pressschlag der zur Bogenlampe wurde und hinter der Torhüterin einschlug. Mit dem 1:1 wurden dann die Seiten gewechselt.

Auch in der zweiten Hälfte blieben Torchancen Mangelware. An der Einstellung lag es sicherlich nicht aber die Nervosität wurde von Minute zu Minute nicht gerade geringer. Als dann aber Luisa durch einen 25-m-Freistoß ins gegnerische Netz traf, war die Freude riesengroß. Man sah gerade wie den Spielerinnen ein schwerer Rucksack von den Schultern fiel. Als dann noch Jasmin nach einem Eckball das 3:1 erzielte brachen alle Dämme.

Wir haben in der Rückrunde nun alle Spiele gewonnen und wollen natürlich auch den den Zweiten Bohlsbach in Friesenheim nicht als Verlierer vom Platz gehen. Also: Am Samstag nochmals volle Pulle!!!

05.05.2018, Sa. 18:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - SC Hofstetten2 0-0

 

Nichts für schwache Nerven war das Heimspiel gegen den Tabellenzweiten aus Hofstetten. Gegen eine zweikampfstarke und kompakte Gästemannschaft hatten wir über 90 Minuten große Probleme, insofern handelt es sich eindeutig um einen gewonnenen Punkt, der uns am Ende noch viel helfen kann. Schon vor dem Spiel verletzte sich Marlena Kölble wieder am Knie, dann nach gespielten 15 Minuten auch noch Liliane Braunstein. Unserem Spiel tat dies natürlich nicht gut und so hatten wir bis zur Halbzeit Glück, dass Hofstetten seine Chancen nicht nutzen konnte. In der 2.Halbzeit fielen keine Tore mehr, unsere Abwehr um Michelle,Katja,Denise und Annika musste Schwerstarbeit leisten und einige Mädels kamen durch das hart geführte Spiel an ihre Grenzen. Allerdings haben wir nun gegen alle oberen Teams gespielt und kein einziges Spiel verloren, sind seit 12 Spielen ungeschlagen, haben die beste Abwehr und einen guten Teamgeist. Alles gute Grundlagen um die letzten 3 Spiele optimistisch anzugehen, den Verletzten gute Besserung und Kopf hoch.

12.05.2018, Sa. 18:00 Uhr

FC Ohlsbach - SG MaFriKa 2 1-8

(Tore:2xVanessa Spraul,3xJana Löffel,Natalie Feisst,Laura Kemming,Laura Schoubrenner)

Mit einem hochverdienten 1-8 Auswärtserfolg haben die Mädels die Pflichtaufgabe beim FC Ohlsbach souverän gelöst. Dank der Unterstützung unserer B-Mädels Jana Löffel,Natalie Feisst und Wiebke Faas hatten wir eine schlagkräftige Mannschaft, dazu kam noch Laura Schoubrenner nach ihrer Verletzungspause. Wir wollten von Beginn an keine Zweifel aufkommen lassen, dass wir mit einem Sieg um den Meistertitel mitspielen wollen. Vanessa Spraul war hellwach und konnte schon in der 3.Minute die Torhüterin überwinden, eine prima Grundlage für das restliche Spiel. Wir waren danach spielbestimmend, aber stellenweise etwas zu unkonzentriert im Spielaufbau. Jana Löffel und Natalie Feisst belohnten ihre Leistungen mit Toren, Wiebke Faas spielte zuverlässig in der Abwehr. Mit 3-0 ging es in die Halbzeit, Ohlsbach hatte eine Torchance, die hätte jedoch zu einem Tor führen können. Wir wollten auch nach der Pause nicht nachlassen und so konnten wir auch spielerisch einige Torchancen herausspielen. 2x Jana Löffel, sowie Laura Kemming und Laura Schoubrenner erhöhten mit teils sehenswerten Toren auf 0-7. Danach gab es 20 Minuten Leerlauf und das Ehrentor für die Gastgeber nach einem Elfmeter. Vanessa Spraul erhöhte kurz vor Schluss zum 1-8 und baute unsere Serie auf nunmehr 13 Spiele ohne Niederlage aus. Jetzt kommen noch 2 wichtige Spiele, auf gehts Mädels!!

12.05.2018, Sa. 18:00 Uhr

SG MaFriKa - SG Bohlsbach 3-1

(Tore:2xSelina Eichhorn,Jana Gregori)

Herzlichen Glückwunsch an die Mannschaft und ALLE, die dazu beigetragen haben, das wir unser großes Ziel erreicht haben.
LANDESLIGA WIR KOMMEN!!!!!!!!!!!

20.05.2018, S0. 11:00 Uhr

SV Kippenheimweiler - SG MaFriKa 2 0-8

(Tore: 3xNatalie Feißt,2xDenise Weis,Vanessa Spraul,Laura Kemming,Jana Löffel)

Mit einem weiteren klaren Sieg hat das Frauenteam2 den zweiten Tabellenplatz erobert und ist nun punktgleich mit der SG Appenweier. Etliche Zuschauer und Fans waren zur Unterstützung mitgekommen, auch einige Spieler der Seniorenmännermannschaft, vielen Dank hierfür!!!

 

Wir wollten von Beginn an den Tabellenletzten unter Druck setzen und auch etwas für das Torverhältnis tun. Trotz der frühen Führung kam leider, durch einige Unkonzentriertheiten bei der Chancenverwertung und beim Passen, kein deutlicheres Ergebnis als das 3-0 zur Halbzeit zustande. Die Gastgeber kämpften tapfer und wehrten sich nach Kräften. Für die zweite Halbzeit wollten wir uns daher nochmals was vornehmen und so konnten wir innerhalb 10 Minuten 4 Tore schießen, unser B-Mädel Natalie Feißt schnürte sogar einen Hattrick in 4 Minuten. Leider haben wir danach wieder viele Chancen liegen gelassen und konnten in der letzten halben Stunde nur noch durch Vanessa Spraul unser Torkonto erhöhen. Am Ende gab es aber zufriedene Gesichter, die Mädels können alle stolz auf die bisher gespielte Saison sein, sind 14 Spiele ungeschlagen und haben sich nun am letzten Spieltag die Chance auf die Meisterschaft erarbeitet. Nun hoffen wir auf eine engagierte Leistung der SG Kirnbach im Heimspiel gegen Appenweier und einem spannenden Saisonfinale.

26.05.2018, Sa. 19:00 Uhr

SG Neumühl - SG MaFriKa 2

-Spiel ausgefallen, Gastgeber tritt nicht an-

Leider ist uns der sportliche Abschluss der Saison verwehrt geblieben, da die SG Neumühl das Spiel wegen Spielermangel abgesagt hat, dadurch wurde uns leider die Chance genommen mit einigen Toren für Spannung zu sorgen...... 

 

Trotzdem fuhren über 30 Mädels und Fans (!!) zum Spiel der SG Kirnbach gegen die SG Appenweier um zu sehen, ob wir vielleicht mit Schützenhilfe doch noch Meister werden. Ab 17 Uhr wurde mit Kaltgetränken gefeiert, Plakate waren gemalt, Bilder wurden gemacht und am Ende dem Meister aus Appenweier, als auch Kirnbach auf dem Platz fair gratuliert, Respekt Mädels!!

 

Danach feierten wir gemeinsam im Clubhheim eine tolle Saison mit Abschlussessen, Geschenken, VizemeisterT-Shirts,Fans, Trainern, Musik und Party bis tief in die Nacht. Am frühen Morgen ging es dann für über 20 Mädels beider Frauenteams zum Abschluss nach Mallorca, viel Spass Mädels;-))

Spiele Vorrunde:

 Datum Uhrzeit Spiel

09.09.2017, Sa.

16:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - DJK Offenburg 2-0

Tore: Eigentor, Liliane Braunstein

Nach einer viel zu kurzen Vorbereitungszeit war klar, dass die Mannschaft auf und neben dem Platz erstmal zusammenwachsen muss. Insbesondere in den ersten 25 Minuten war dies deutlich zu spüren. Die neue Mannschaft der DJK Offenburg machte uns mit einfachen Mitteln und langen Bällen auf die schnelle Stürmerin, das Leben schwer. Dank unserer Nachwuchstorhüterin Sophia Häberle und mit etwas Glück überstanden wir diese Phase ohne Gegentor, dazu verschoss der Gegner noch einen Foulelfmeter. Mit 0-0 wurden die Seiten gewechselt und wir wurden nun stärker. Der Gegner baute konditionell ab und wir erhöhten den Druck auf das Gästetor. Nach einer Flanke von Liliane Braunstein erzielten wir die Führung durch ein Eigentor, das Spielgeschehen verlagerte sich immer mehr in die Hälfte der DJK Offenburg. Als Liliane Braunstein einen langen Ball vor der Torhüterin erlaufen und einschieben konnte, war die Partie entschieden. Ein am Ende doch verdienter Sieg für das Frauenteam 2, mit etwas Glück, aber auch erarbeitet.

 

09.09.2017, Sa.

18:00 Uhr

SG MaFriKa - FC Fischerbach (Pokal) 3-2

Tore: Jana Gregori 2x, Franziska Utz

Gleich zum ersten Pflichtspielauftakt begrüssten wir im Bezirkspokal einen der Meisterschaftsanwärter dieser Saison und letztjährigen Vizemeister FC Fischerbach. Wir hatten einen ganz starken Spielbeginn und machten den Gästen mit Einsatz und schnellem Spiel das Leben schwer. Es gab einige Chancen, eine davon nutzte Jana Gregori zur verdienten 1-0 Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit konnte sich der Gegner besser auf unser Spiel einstellen, so ging es mit einer 1-0 Führung in die Pause. In der 2.Halbzeit konnte die Führung auf 3-0 ausgebaut werden, Larissa Schaub bediente Franziska Utz, diese konnte zum 2-0 erhöhen. Jana Gregori schoss mit ihrem 2 Tor abgeklärt nach einem Konter die 3-0 Führung heraus. Dass auch beim Frauenteam 1 noch einige Arbeit wartet, merkte man in der Endphase. Es gab einige Abstimmungsprobleme und Fischerbach kam nochmals auf 3-2 heran. Nach einer spannenden Schlussphase gab es großen Jubel nach dem Abpfiff, ein insgesamt verdienter Sieg für das Frauenteam 1. Danach wurde in der Kabine gemeinsam der Doppelsieg der Frauenteams und der Geburtstag von Luisa Krämer gefeiert.

 

16.09.2017, Sa.

18:00 Uhr

TuS Oppenau- SG MaFriKa 2 1-7

Tore: 3xLiliane Braunstein,2xLarissa Schaub,

2x Sophie Uhl

Arbeits-Urlaubs-und Krankheitsbedingt gab es etliche Umstellungen im Team 2, dazu spielten wir auswärts auf dem Kunstrasenplatz des TuS Oppenau, der sein erstes Spiel 9-1 gewonnen hatte. Hochkonzentriert und mit der richtigen Einstellung ging die Mannschaft in das Spiel und setzte das Heimteam mit gutem Zweikampfverhalten unter Druck. So konnten wir mit 2 frühen Toren von Sophie Uhl die 2-0 Führung erzielen, welche von Liliane Braunstein mit einem tollen Kopfballtreffer, nach einem Eckball von Larissa Schaub, auf 3-0 ausgebaut werden konnte. Das Heimteam versuchte mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen, hierbei zeigte sich unsere Abwehr um Katja Friese und Laura Kemming jederzeit Herr der Lage. Als Liliane Braunstein noch vor der Pause die 4-0 Führung erzielte, hatte man das Spiel vollends im Griff. Es konnte noch vor und nach der Pause durchgewechselt werden, unsere Jüngsten bekamen ihre Einsatzzeit und machten die Sache ganz gut. Der Spielfluss ging zwar etwas verloren, jedoch waren wir nach weiteren schönen Toren von 2x Larissa Schaub und nochmals Liliane Braunstein nicht mehr gefährdet. Oppenau zeigte sich in der 2. Halbzeit kämpferischer und verdiente sich den Ehrentreffer nach einem Konter. Eine geschlossene Mannschaftsleistung von Allen, weiter so Mädels!

 

17.09.2017, So.

17:00 Uhr

SG MaFriKa - FV Weier 14-0

Tore: 5x Selina Eichhorn, 4x Jana Gregori,

4x Larissa Schaub, 1x Luisa Krämer

Nach schwacher erster Halbzeit fuhren wir am Ende doch noch einen 14-0 Erfolg nach Hause. Nach starken 5 Minuten, wo wir 5 hochprozentige Chancen ausließen, wurde das Niveau immer schwächer. Es war keine Laufbereitschaft vorhanden, es wurde nicht miteinander gespielt und alles wurde viel zu langsam vorgetragen. Nach der Halbzeit war alles anderst: es wurde früher angegriffen, wurde schneller und besser kombiniert und die Bälle in die Spitze auf Selina, Jana und Larissa kamen an. So kamen wir nach einer 3:0 Halbzeitführung doch noch zu einem hohen und verdienten 14:0 Erfolg gegen eines besonders in der zweiten Halbzeit überforderten Gegner. Hätte ihre Torhüterin nicht noch so gut gehalten, wäre der Sieg noch höher ausgefallen. Besonders in der zweiten Halbzeit war es teilweise eine starke Mannschaftsleistung. Weiter so Mädels!

23.09.2017, Sa.

18:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - SG Legelshurst 0-2

 

Eine recht ungückliche Niederlage gab es im 3. Saisonspiel  gegen die SG Legelshurst/Urloffen. Ohne etatmäßigen Torhüter (Feldspielerin Leonie Frank erklärte sich bereit ins Tor  zu stehen) und eine gegenüber dem letzten Spiel um 9 Spieler veränderten Kader, ging es in das 2. Heimspiel. Die Gäste zeigten sich von Beginn an kämpferisch/kompakt und wir unkonzentriert. So waren es hektische Anfangsminuten mit vielen Abspielfehlern und wenig Ordnung. Die wenigen Chancen wurden von beiden Teams nicht vollständig zu Ende gespielt, die klarste schossen wir leider über das Tor. Als nach 30 Minuten ein Eckball abgewehrt wurde, rückte die Abwehr zu langsam auf, der Nachschuss aus 16 Meter landete im Tor. So ging es in die Halbzeit. In der 2.Halbzeit ein ganz anderes Bild, die Mannschaft (allen voran Katja Friese) zeigte sich nun ebenfalls kämpferisch vorbildlich, auch spielerisch konnten wir zulegen. Der Gegner wurde mehr oder weniger in die eigene Hälfte gedrückt und konnte mit langen Bällen nur noch gelegentlich Kontern. Wir hatten einige Chancen (Sophie Uhl mit Kopfball, Katja Friese an das Lattenkreuz), der Ball wollte aber einfach nicht ins Tor. Im Gegenteil, einer der Konter landete nach 66 Minuten ganz unglücklich in unserem Tor, die Vorentscheidung, in einem eigentlich typischen 0-0 Spiel. Trotzdem gaben wir nicht auf und versuchten bis zur letzten Minute noch den Anschluss zu erzielen. Es gab einige schöne Angriffe, die Einwechselspieler brachten sich gut ein, sehr erfreulich Laura Schoubrenner mit einem Comeback, 2 Jahre nach ihrem Kreuzbandriss! Aufgrund der 2.Halbzeit können wir zufrieden sein, die Niederlage ist kein Beinbruch, die Saison ist lang und wir haben noch viele Spiele um weiter zusammen zu wachsen.

30.09.2017, Sa.

17:00 Uhr

SV Ettenheimweiler -  SG MaFriKa 2 1-2

Tore: Tanja Eble,Liliane Braunstein

Zum Stadtfest haben beide Frauenteams die erhofften Auswärtspunkte mitnehmen können. Das Team2 hat in Ettenheimweiler eine Punktlandung hinbekommen, allerdings muss fairerweise gesagt werden, dass das Heimteam mindestens einen Punkt verdient gehabt hätte. Unabhängig davon, ist es natürlich umso schöner, wenn die Mannschaft sieht, was auch an einem schlechten Tag nach einem Rückstand, noch alles möglich ist. Es gab wieder einige Änderungen und Umstellungen im Team, in der 1.Halbzeit waren wir schwach und haben keine Ordnung hinbekommen. Ettenheimweiler war kämpferisch besser, wir kamen kaum ins Spiel, dazu war die halbe Mannschaft nicht eng genug beim Gegenspieler. Das Heimteam brachte einige schnelle Bälle in die Spitze, bei einem dieser Angriffe verursachten wir einen Elfmeter, welcher an die Latte geschossen wurde. Das 0-0 Halbzeitergebnis war bei Dauerregen noch das Positivste. Die 2.Halbzeit begann etwas besser, leider gerieten wir in der 62 Minute mit 1-0 in Rückstand. Hätte Michelle im Tor kurz darauf nicht mit einer Glanzparade den Ball an den Pfosten gelenkt, wäre das Spiel gelaufen gewesen. So aber wurden wir gegen Ende etwas besser und Tanja Eble konnte, nach einem von der Torhüterin zu kurz abgewehrten Schuss von Liliane Braunstein, einschieben. Der Gastgeber war danach etwas unsortiert und Liliane Braunstein konnte eine schönen Pass souverän zur 2-1 Führung verwerten. Die restliche Spielzeit brachten wir clever über die Zeit und so gab es mit dem Schlusspfiff großen Jubel. Später wurde zusammen mit dem Frauenteam 1 gemeinsam beim Stadtfest gefeiert, ein gelungenes Wochenende.

30.09.2017, Sa. 17:15 Uhr

SV Dörlinbach - SG MaFriKa 0-11

Tore: 5x Selina Eichhorn, 3x Larissa Schaub,

2x Jana Gregori, 1x Rebecca Günther

Im zweiten Spiel in dieser Saison konnten wir beim SV Dörlinbach einen ungefährteten 11:0 Sieg feiern. Am Anfang hatten wir noch das Problem, dass wir den Ball nicht in das Rechteckige unterbrachten. Wir hatten allein in den ersten 12 Minuten 5 Hochkaräter. Als dann Selina mit ihrem ersten Tor den Bann brach, konnten wir in schöner Regelmäßigkeit unsere Tore erzielen. Wir versuchten von Anfang an den Ball laufen zu lassen, was mit der Zeit auch immer besser wurde. War das Spiel in der ersten Hälfte doch sehr linkslastig, wurde es in der zweiten Hälfte doch viel ausgeglichener. Gut war auch, besonders in der zweiten Hälfte, das der Ball auch mal nach hinten gespielt wurde und so die Seiten gewechselt wurde. In den letzten 20 Minuten wurden 2 Gänge zurückgefahren, was auch verständlich war. In den nächsten Spielen wird sich zeigen was die zwei Auftaktsiege gegen Weier und Dörlinbach wert sind. Wieder daheim wurde mit mit beiden Mannschaften, teils bis tief in die Nacht, ein erfolgreiches Wochenende gefeiert. Weiter so Mädels!!!

03.10.2017, Di. 16:00 Uhr

BezirksPokal SG Bohlsbach - SG MaFriKa

4-2 n.V. Tore: Selina Eichhorn,Laura Kemming

Pokalaus im Viertelfinale. Eine Vielzahl von ungenutzten Torchancen incl. verschossenem Elfmeter, dazu eine effektive Heimmannschaft in einem typischen Pokalspiel sorgten für das Aus nach Verlängerung.

08.10.2017, S0.

11:00 Uhr

SG MaFriKa - SG Stadelhofen 2-1

Tore: Sophie Uhl, Larissa Schaub

In dieser Saison war es das schwächste Spiel unserer Mannschaft, aber auch solche Spiele müssen erst mal gewonnen werden. Nachdem wir zu Anfang des Spieles noch einige Torchancen hatten und sie nicht verwerten konnten, verflachte das Spiel immer mehr. Durch einen groben Schnitzer mussten wir Mitte der ersten Hälfte das 0:1 hinnehmen. Erst in den letzten 5 Minuten konnten wir das Soiel durch Tore von Sophie und Larissa durch Elfmeter noch umbiegen. Es fehlte heute einfach auch an der richtigen Einstellung. Das Spiel wurde teils zu leicht genommen. Was dabei herauskam war, das wir zu weit vom Gegner standen, die Zweikämpfe nicht annahmen und die Laufbereitschaft ließ auch zu wünschen übrig. Auch wenn die erste Hälfte noch halbwegs in Ordnung war, die zweite Hälfte war eine mittlere Katastrophe. Da lief überhaupt nichts mehr zusammen. Am Schluss muss man sagen, dass wir heute die drei Punkte eingefahren haben ohne zu glänzen.

08.10.2017, S0. 13:15 Uhr

SG MaFriKa 2 - SG Appenweier 2-1

Tore: 2x Liliane Braunstein

Zum Heimspiel erwarteten wir die SG Appenweier-Ebersweier, welche als Tabellenzweiter mit einer Serie von 5 Siegen anreiste. Dementsprechend gingen wir hochmotiviert ins Spiel und konnten von Beginn an Paroli bieten. Die kalte Dusche nach 13 Minuten, als die schnelle Stürmerin auf der rechten Seite durchlaufen konnte und zum 0-1 einschoss. Die Köpfe gingen jedoch nicht nach unten und wir bekamen mit Zweikampfstärke und Laufbereitschaft das Spiel in den Griff. Gleichzeitig wurde Laura Kemming auf die schnelle Stürmerin gestellt, was spielentscheidend war. In der 2.Halbzeit legten wir nochmals einen Gang zu, waren nun spielbestimmend und konnten mit 2 Treffern von Liliane Braunstein in Führung gehen. Das restliche Spiel sahen die Zuschauer eine geschlossene Mannschaftsleistung mit viel Einsatz und Willen, es gab auch einige schöne Spielzüge. Der Gegner war offensichtlich beeindruckt und kam lediglich noch zu 2 Torchancen als wir uns eine 10 minütige Schwächephase leisteten. Insgesamt ein knapper aber verdienter Heimsieg, die Mannschaft hat sich über 90 Minuten mit Willenstärke und Einsatz selbst belohnt und Teamgeist gezeigt.

14.10.2017, Sa. 19:00 Uhr

SpVgg Kehl-Sundheim - SG MaFriKa 2-1

Tor: Tamara Hauser

Im Spitzenspiel mussten wir uns in Kehl-Sundheim mit 2:1 knapp geschlagen geben. Wir hätten zwar ein Unendschieden verdient gehabt, aber wir gehen mit unseren Torchnacen einfach zu fahrlässig um. Wir haben zwar verloren, aber: ES IST NICHTS ENTSCHIEDEN!!! Es war von Anfang an an kampfbetontes Spiel beider Mannschaften. Wir versuchten mit Passspiel zum Erfolg zu kommen, während die Sundheimer fast nur mit langen Bällen auf ihre beste Spielerin mit der Nummer 10 agierte. Wir gingen durch einen Fernschuss von Tamara nach ca. 30 Minuten mit 1:0 in Front. Die Führung hielt leider nicht sehr lange an. Durch einen abgefälschten Schuss mussten wir das 1:1 hinnehmen und damit gingen wir in die Pause. Zur 2. Hälfte mussten wir Jana verletzungsbedingt durch Liliane ersetzen. Durch eine Unachtsamkeit in der Abwehr mussten wir nach ein paar Minuten schon das 1:2 hinnehmen. Danach war von spielerischen Elementen nicht mehr viel zu sehen. Es war nur noch Kampf angesagt. Als dann auch noch Selina verletzungsbedingt ausfiel, hatten wir keine echte Stümerin mehr auf dem Platz. Chancen hatten wir teils auch, wurden aber leider nicht verwertet. Sundheim hatte auch noch 2 Chancen, die aber von Michelle großartig vereitelt wurden. In den letzen zwei Minuten hatten wir dann noch zwei Riesenchancen, die aber nicht verwertet wurden.

Aber: NOCH IST NICHTS VERLOREN!!!

Wir müssen uns aber in den restlichen Spielen weiter steigern, was nicht leichter wird, denn es fallen immer wieder Spielerinnen durch Verletzung aus.  Besonders in der Offensive.

15.10.2017, S0. 10:45 Uhr

SV Oberwolfach - SG MaFriKa 2 1-0

Mit einer knappen Niederlage im Gepäck musste das Frauenteam2 die lange Heimreise antreten. Zum frühen Spielbeginn am Sonntag morgen erwischten wir einen verschlafenen Start. Oberwolfach spielte von Beginn an körperbetont mit langen Bällen und gewann die Mehrzahl an Zweikämpfen. Die frühe Führung nach einem Schuss (bei tiefstehender Sonne) kam unglücklich zustande, war aber verdient. Wir brauchten ca. 30 Minuten und einige Einwechslungen bzw. Umstellungen, dann waren wir ebenfalls im Spiel. Vor der Halbzeit gab es nach Eckbällen bzw. Freistössen mehrfach die Chance auszugleichen, jedoch war unser Torabschluss einfach zu harmlos. Die 2. Halbzeit fand überwiegend in der Hälfte der Heimmannschaft statt. Der Gastgeber stellte sich hinten rein und versuchte mit Konter zum Erfolg zu kommen, da hatten wir stellenweise auch Glück. Bis zum Schlusspfiff zeigten wir jedoch eine tolle Moral und versuchten selbst in der Nachspielzeit noch den Ausgleich zu schaffen. Leider waren wir vor dem Tor ohne die nötige Durchschlagskraft, so konnte der Gastgeber immer wieder in letzter Not klären bzw. sich auf seine Torhüterin verlassen, welche zudem einen Freistoss von Katja Friese mit einer tollen Parade entschärfte. So konnten wir uns nicht mehr belohnen, die Mädels haben jedoch alles gegeben, was an dem Tag möglich war.

22.10.2017, S0. 11:00 Uhr

SG MaFriKa - SG Ödsbach 4-0

Tore: je 1x Franziska, Luisa, Larissa, Jana

Einen am Schluss ungefährteten Heimsieg konnten wir gegen unsere Gäste der SG Ödsbach feiern. Die drei Punkte waren am SonntagFRÜH aber fast das einzig wirklich positive, aber da der Tabellenführer aus Kehl-Sundheim Punkte liegen ließ, waren sie mehr als wichtig. Besonders in der ersten Hälfte ließen wir vieles vermissen, was uns normalerweise auch auszeichnet. Wir ließen dem Gegner viel zu viel Platz, liefen der Gegenspielerin hinterher und das Passspiel war unterirdisch. Nicht mal über 5 Meter kam der Ball an. Umso wichtiger waren die zwei Treffer von Franziska und Luisa kurz vor der Halbzeit. In der zweiten Hälfte lief es ein wenig besser, aber die Abspiele ließen immer noch zu wünschen übrig. Als dann Larissa das 3:0 erzielte war das Spiel entgültig entschieden. Jana erzielte noch kurz vor Schluss das 4:0 und beendete somit ihre kleine Torflaute.

22.10.2017, S0. 13:15 Uhr

SG MaFriKa 2 - SG Kirnbach 1-3

(Tor Eigentor/Vanessa Spraul)

Das Spiel gegen die favorisierten Gäste war eine Kopie des Spieles in Oberwolfach, unsere Torjägerin Liliane Braunstein fehlte studienbedingt. Die Gäste waren von Beginn an hellwach und bereiteten unserer Abwehr mit den beiden schnellen Stürmerinnen einige Probleme. Folgerichtig der frühe Rückstand, welchen die Gäste danach noch auf 0-2 ausbauen konnten. Erst danach waren wir im Spiel, gewannen mehr Zweikämpfe und konnten vor der Pause durch den Einsatz von Vanessa Spraul bzw. einem Eigentor den Anschluss erzielen. In der 2.Halbzeit warf die Mannschaft wieder alles in die Waagschale was möglich war und drängte die SG Kirnbach in die eigene Hälfte. Der Gegner war nur noch bei langen Bällen gefährlich und konnte tatsächlich einen Konter zur 1-3 Führung verwerten. Wir rannten bis zum Schlusspfiff weiter an, hatten auch Torchancen, jedoch haben wir derzeit leider keinen, der die Tore machen kann. Die Moral in der Mannschaft stimmt, leider fehlt die Belohnung im Ergebnis und eben in den Toren....Nach 7 Spielen ist festzustellen, dass wir gegen jede Mannschaft mithalten können und uns noch kein Gegner über 90 Minuten beherrscht hat. Also weiter trainieren, irgendwann klappt es auch vorne wieder.

29.10.2017, S0. 13:00 Uhr

SC Hofstetten 2 - SG MaFriKa 2 1-1

(Tor Katja Friese)

Einen hart erkämpften Punkt holte sich das Frauenteam2 bei der Landesligareserve. Mit einem Sieg hätte Hofstetten die Tabellenführung übernehmen können, uns erwartete ein schwieriges Spiel bei widrigen Bedingungen (Wind,Dauerregen). In der Kabine schworen wir uns ein alles zu geben und mindestens einen Punkt zu holen. Im Spiel selbst knüpfte die Mannschaft an alle bisherigen Partien an und zeigte bis zur letzten Minute wieder Teamgeist und Einstellung. Hofstetten war in den ersten 45 Minuten gefährlicher, hatte mehr Torchancen, wir konnten mit etwas Glück und viel Einsatz ein Tor verhindern. Kurz vor der Halbzeit gab es einen Freistoss und Katja Friese erzielte mit einem Traumtor die vielumjubelte 0-1 Führung. In der 2.Halbzeit erhöhte Hofstetten den Druck, konnte aber keine wirklich großen Torchancen herausspielen. Wir konterten gelegentlich und hatten mit Liliane und Noelle noch zwei richtig gefährliche Torszenen. Eine Viertelstunde vor Schluss verloren wir vor der Abwehr zunehmend den Überblick und waren nicht mehr eng genug beim Gegenspieler. So wurde ein Schuss der Heimmannschaft nicht blockiert und dieser landetete zum Ausgleich im Tor. Die restlichen Minuten waren Kampf pur, am Ende belohnten wir uns endlich mal wieder mit einem Punkt bei einem der Titelfavoriten. Schön auch die Unterstützung durch einige Mädels der Frauen1, welche die Frauen2 Mannschaft unterstützt haben, Danke Hanne für den Kuchen;-) Weiter gehts mit dem nächsten Heimspiel in Mahlberg gegen den FC Ohlsbach.

04.11.2017, Sa. 18:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - FC Ohlsbach 3-2

(Tore Liliane Braunstein, Janina Gießler, Tanja Eble)

Gegen den Tabellennachbarn und direkten Verfolger FC Ohlsbach erwarteten wir ein schweres Spiel, dazu gingen Laura Schoubrenner und Katja Friese angeschlagen ins Spiel. Von Beginn an zeigte der FC Ohlsbach, dass er uns die Punkte nicht kampflos überlassen wollte. Viele Zweikämpfe waren in der hektischen Anfangsphase zu führen, leider gab es auf beiden Seiten auch sehr viele Ungenauigkeiten im Spielaufbau. Nach ca. 20 Minuten waren wir besser im Spiel und etwas überlegener, die Folge war die 1-0 Führung durch einen schnellen Angriff, abgeschlossen von unserer Torjägerin Liliane Braunstein. Nach der Pause waren wir gleich präsent, Janina Gießler fasste sich ein Herz und konnte mit einem tollen Schuss unter die Latte die 2-0 Führung erzielen. Danach war es 20 Minuten ein ausgeglichenes, umkämpftes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten, bis Ohlsbach durch eine Unaufmerksamkeit den Anschlusstreffer erzielen konnte. Die eingewechselte Tanja Eble konnte kurz darauf den alten Abstand mit der 3-1 Führung wieder herstellen. Bei uns ließen die Kräfte etwas nach, Ohlsbach zeigte eine gute Moral und erzielte tatsächlich 5 Minuten vor Schluss das 3-2, es wurde wieder eng. Die letzten Spielminuten brachten wir mit etwas Zittern zu Ende und so konnten wir einen knappen Heimsieg feiern. Die Verbindung zum oberen Tabellendrittel ist wieder hergestellt, am Ende wieder dank einer geschlossenen Teamleistung. Klasse auch die vollen Bänke und Stühle an der Seitenlinie mit den Frauen1 und B-Juniorinnen der SG MaFriKa....

05.11.2017, S0. 10:30 Uhr

SG Bohlsbach - SG MaFriKa 3-2

(Tore: Selina Eichhorn, Luisa Krämer)

Wir waren nicht anwesend! Das sagt eigentlich schon alles!

19.11.2017, S0. 14:30 Uhr

SG MaFriKa 2 - SG Neumühl 3-1

(Tore: Laura Kemming,Vanessa Spraul,Denise Weis)

Am Sonntag Mittag konnte das Frauenteam2 den erhoffen Pflichtsieg erzielen. Mit voller Auswechselbank und bei guten Bedingungen wollten wir mit einer offensiveren Taktik den Gegner unter Druck setzen. Nach einem etwas unruhigen Beginn dauerte es bis zur 20 Minute, dann konnte sich Laura Kemming durchsetzen und zum 1-0 einnetzen. Dies verhalf der Mannschaft zu einem besseren und nun überlegenen Spiel. Liliane Braunstein setzte sich auf dem Flügel durch, legte schön nach innen, dort verwandelte Vanessa Spraul souverän zur 2-0 Führung. Trotz unzähliger Abseitsentscheidungen konnten wir noch vor der Pause, durch das erste Tor von Denise Weis, eine beruhigende 3-0 Führung erzielen. Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Es wurde komplett durchgewechselt, einige hunderprozentige Chancen wurden leichtfertig vergeben, die Gäste zeigten sich kämpferisch und die tiefstehende Sonne machte unserem Aufbauspiel zu schaffen. So konnte die SG Neumühl den nicht unverdienten Ehrentreffer erzielen, auch weil wir mit der vermeintlich sicheren 3-0 Führung nicht mehr konzentriert genug waren. Am Ende gab es aber doch die verdienten 3 Punkte und der Abstand zur Spitzengruppe ist wieder hergestellt. 

19.11.2017, So. 17:00 Uhr

SG MaFriKa - FC Fischerbach 3-0

(Tore Selina Eichhorn,2x Jana Löffel)

Einen wichtigen und am Ende auch hochverdienten Sieg konnten wir gegen den Tabellennachbarn FC Fischerbach einfahren. Wichtig insofern, das der Abstand zu Kehl-Sundheim nicht zu groß wurde. Gegenüber den letzten Spielen zeigte die Mannschaft ein ganz anderes Gesicht. Bissig, zweikampfstark, robust, laufstark. Genau das, was wir in den letzten Spielen vermissen ließen. Es war ein kampfbetontes Spiel, wobei es sehr fair war und der Schiedsrichterin keine Probleme bereitete. in der ersten Halbzeit waren Torchancen auf beiden Seiten Mangelware. Kurz vor Ende der ersten Spielzeit konnten wir durch Selina in Führung gehen, was sehr wichtig war. In der zweiten Hälfte wurde es nach 10 schwächeren Minuten dann aber deutlich besser. Wir erarbeiteten uns auch mehr Torchancen, das Spiel nach vorne wurde besser. Durch die eingewechselte Jana Löffel konnten wir dann noch zwei Tore erzielen was der Endstand von 3:0 bedeutete.

Die Vorrunde ist jetzt vorbei. In der Rückrunde werden wir nochmals angreifen. Mit der heutigen Leistung haben wir noch Chancen, aber nur wenn ALLE mitziehen. Die Vorbereitung ist wichtig. Jeder sollte noch mehr an sich arbeiten. Verbessern kann man sich immer.

WIR HABEN IMMER NOCH EIN ZIEL, auch wenn es nicht einfach wird!

22.11.2017, Mi. 19:00 Uhr

SG MaFriKa 2 - SV Kippenheimweiler 3-0

(Tore Katja Friese,Maren Utz,Denise Weis)

Am Mittwoch abend gab es im Nachholspiel einen verdienten Heimsieg  für das Frauenteam2. Trotz hinterem Tabellenstand wollten wir den Gegner keinesfalls unterschätzen, der SV Kippenheimweiler zeigte sich in einem fairen Spiel auch durchaus beweglich und hatte einige schnelle Spielerinnen. Nach 12 Minuten konnte Katja Friese einen Freistoss verwandeln, indem sie diesen gekonnt unter die Latte setzte. Kippenheimweiler wehrte sich durchaus, war aber im Angriff zu harmlos, dazu war unsere Abwehr sehr aufmerksam. Noch vor dem Halbzeitpfiff konnte Maren Utz, kurz nach ihrer Einwechslung, überlegt zur 2-0 Führung einschieben. Als Denise Weis 10 Minuten nach Wiederbeginn das 3-0 erzielte war die Partie gelaufen. Die 2.Halbzeit konnte überlegen gestaltet werden, auch hatten wir noch einige Torchancen, welche zum Teil gut herausgespielt wurden. Am finalen Torschuss müssen wir noch arbeiten, ebenso an der Genauigkeit beim Passen. Insgesamt zeigte sich das Frauenteam 2 wieder als Einheit, auch die Einwechselspieler fügten sich nahtlos ein. Mit dem Sieg sind wir nun endgültig in der Spitzengruppe angekommen, am kommenden Samstag gilt es dies zu bestätigen. Ein herzliches Dankeschön an unseren Platzwart Thomas Lemke für das kurzfristige Abstreuen des Platzes;-) 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Mahlberg-Orschweier
Vielen Dank für Euren Besuch auf unserer Jugendhomepage!

Besuchte Seiten