Spielgemeinschaft Mahlberg-Orschweier
Spielgemeinschaft Mahlberg-Orschweier

C2-Junioren 2019/2020

Mannschaftsfoto der C2-Junioren in der Saison 2019/2020

Training

Dienstag:

17:30 Uhr in Schmieheim

 

Donnerstag:

17:30 Uhr in Kippenheim

 

 

Spiel

Spielklasse:

Kreisklasse (9er Feld)

 

Spielorte:

Hinrunde Kippenheim

Rückrunde Schmieheim

 

Trainer-Team:

Tobias Anselm

Tel.:

07822/30614

 

Mobil:

0176/85519355

 

E-Mail: 

tobias.anselm@sg-mahlberg-orschweier.de

 

 

Nico Russo

Tel.:

-

 

Mobil:

0170/3130490

 

E-Mail: 

nico.russo@sg-mahlberg-orschweier.de

 

Christian Fossler

Jörg Krause

Tel.:

07825/5473

 

Mobil:

-

 

E-Mail: 

joerg.krause@sg-mahlberg-orschweier.de

 

Spielplan & Tabelle

 

Hier geht's zum Spielplan und zur Tabelle der C2-Junioren der Saison 2019/2020.

 

Spielberichte

7. Spieltag SG Kippenheim – SG Urloffen 2 5:0 (1:0)

 

Hallo und herzlich willkommen zum Bericht des letzten Spieltages der Hinrunde.

Pünktlich pfiff der Unparteiische das Spiel an. Auch hier war es beiden Mannschaften anzumerken, dass es um etwas ging. Der Tabellen dritte agierte mit einer vierer Abwehrkette, welches uns es schwer machen sollte, Tore zu schießen. Hier hatten diese allerdings nur ein Spieler drin, der wirklich was mit dem Ball anzufangen wusste.

Aber egal, wir wollten unser Spiel machen und uns nicht das Spiel des Gegners aufzwingen lassen. Gesagt getan. Wir kamen gut ins Spiel, sodass wir uns einige Chancen herausspielen konnten. Immer auf der Hut vor des Gegners Stürmer.  Er war nicht sonderlich schnell, doch wenn der durchkam, konnte es brand-gefährlich werden, da er einen stämmigen Körperbau hatte und somit schuss-gewaltig war.

Unsere Jungs machten Ihre Sache gut, gingen somit verdient mit 1:0 in die Halbzeit.

Doch ein Vorsprung mit nur einem Tor, ist nicht gerade beruhigend.  

So kam es, dass wir in Halbzeit 2 zunächst auf 2:0 erhöhen konnten.               Blut geleckt und Spaß am Fußball führte dazu, dass wir richtig in der Folge auf 3:0 und 4:0 erhöhen konnten.

Nun begann eine kleine Drangphase der SG aus Urloffen. Hier hatten wir Glück, dass die Angriffsbemühungen der Gegner durch ein Abseits der Ball nicht im eigenen Tor landete.

Trotz des mittlerweile eindeutigen Spielstandes wollten wir nicht, dass unsere Jungs das Spiel mal ebenso zu Ende spielten. Zu Null spielen, war die Vorgabe der Trainer.

Also drängten wir unsere Akteure nach vorne, um den Ball vom eigenen Tor fern zu halten. So kam es, dass wir zum 5:0 erhöhen konnten, was gleichzeitig der Endstand bedeutete.  

Ich denke, dass wir mit den Jungs und ihrem Auftreten insgesamt zufrieden sein können, auch wenn das Torverhältnis einige Tore mehr auf unserer Habenseite aufweisen dürfte, wenn man einige Spielverläufe anschaut.

Dass wäre dann aber auch schon Jammern auf hohem Niveau. 

Hoffen wir nun, dass die Jungs Verletzungs.- und Krankheitsbedingt gut über den Winter kommen und wir einen guten Start in die Rückrunde erwischen.

 

Ein riesiges Dankeschön gilt nochmal dem Support, der aus Eltern, Geschwistern und Großeltern besteht.

Wir Trainer finden dies eine sehr tolle Sache, wie die Jungs dadurch von außen eine so tolle Unterstützung erhalten.

Danke und mach weiter so!                                 

Immer weiter, immer weiter!                                                                                                        

 

 

6. Spieltag SG Diersburg 2 - SG Kippenheim 2 0:3 (0:0)

40.min 1:0 k.A.

48. min k.A.

55.min. k.A.

 

Letztes Auswärtsspiel der Hinrunde unserer C2, diesmal zu Gast in Diersburg.

Den Respektablen Punktevorsprung von 5 Punkten in der Tabelle nicht einbüßen, das war das große Ziel. Verdächtige Stille in der Kabine. Es kam einem vor, als hätten die Jungs einen zu großen Respekt dem Gegner gegenüber. Aber egal, wir wollten hier und heute 3 Punkte mitnehmen. Das Spiel begann. Wie zu erwarten entwickelte sich gleich zu Beginn ein kämpferisches Spiel auf beiden Seiten. Leider mit einem etwas nicht ganz neutralen Schiedsrichter, wie er es eigentlich sein sollte. So kam es, dass innerhalb weniger Minuten der Gegner Richtung unser Tor marschierte, obwohl diese jedes Mal klar im Abseits standen. Erst beim 4 ten Anlauf traute sich der Schieri nach vehementen reinrufen unsererseits, das Abseits auch zu pfeifen. Vorne hui hinten pfui, so präsentierte sich die SG aus Diersburg. Unser Manko kam leider auch an diesem Spieltag wieder zum Vorschein, die Chancenverwertung. So kam es, dass wir mit einem 0:0 in die Pause gingen. In Halbzeit 2 verwehrte uns der Unparteiische einen klaren Strafstoß. Es kam, wie es kommen musste, wir verwerteten unsere Chancen nicht, der Gegner schon. In der 40 ten Minute stand es 1:0 für Diersburg. Man kann es erahnen, es war ein Abseitstor. Unsicher agierten wir weiter. So kam es, dass unserem Keeper(bis zu diesem Zeitpunkt nur 2 Gegentore in 5 Spielen) beim Spielaufbau ein Abspielfehler passierte, unsere Abwehr nicht reagierte, aus dem dann das 2:0 entstand. Da war es auch schon passiert, unsere Jungs gaben sich auf, obwohl wir bis dato uns weitere Chancen erspielten, jedoch ohne Kapital daraus zu schlagen. Der Gegner drückte und wollte das Ergebnis in die Höhe schrauben, was ihnen letztendlich auch in Minute 55 gelang. Am Boden der Tatsachen angelangt pfiff der Schiedsrichter die Partie ab. Das erste Rundenspiel ging in die Hose. An diesem Spieltag blieben viele Spieler hinter ihren Leistungen zurück. So kam es, dass man leider mit Hilfe des “Man in Black“, das erste Spiel verlor. Hätten wir den Strafstoß bekommen und diesen verwandelt, sind wir Trainer uns einig, wäre der Spielverlauf anders ausgegangen. Mit gesenktem Haupte traten wir unsere Heimreise an, jedoch mit einem Trumpf im Ärmel. Der Gegner hatte mit 4 Feldspielern gegen die Stammspielerregelung verstoßen. Wir legten beim Verband Protest ein, und bekamen dieses Recht zugesprochen. Somit wurde am grünen Tisch entschieden, dass das Spiel mit 0:3 Toren und 3 Punkten für uns gewertet wurde. Nichts desto Trotz hatten wir spielerisch nicht überzeugt, auch wenn der Gegner mit 4 C1 Akteuren agierte. Ein Schuss vor den Bug trifft es ganz gut. Hoffentlich ziehen unsere Jungs aus diesem Vorfall die Konsequenzen und steigern sich in den noch zu absolvierenden Spielen.  

 

 

5. Spieltag SG Kippenheim 2 - SG Welschensteinach 2 2:1 (0:1)

13. min 0:1

60. min 1:1 Jonathan Hauser

68. min 2:1 Felix Gottlieb

 

Heimspiel in Kippenheim. Diesmal hieß der Gegner SG Welschensteinach.         Die waren auf Tabellenplatz 2 und hatten 2 Punkte Rückstand auf den Tabellenersten, unseren Jungs. Bis dato hatten wir alle 4 Spiele in unsere Staffel gewonnen und ein Torverhältnis von 18:1. Auf der Hut sein, unser Spiel spielen, eng am Mann zu sein……., das hatten wir uns vorgenommen. Wir sahen von Beginn an ein Spiel auf Biegen und Brechen. Es ging vor und wieder zurück, dies aber von beiden Mannschaften, man merkte, dass hier und heute was auf dem Spiel stand. Einmal kam der Gegner etwas gefährlich vor unser Tor, schon zappelte der Ball im Netz. Mit einem 0:1 Rückstand ging unsere Truppe mit langen Gesichtern in die Kabine. Aufbauen war angesagt. Es war das erste Mal, dass wir in Rückstand gerieten. Motiviert gingen wir in die zweite Halbzeit. Angefeuert von dem erneut zahlreichen Erscheinen der Eltern, Omas, Opas und Geschwistern, wurde das Spiel von unserer Seite aus noch intensiver. Die SG aus Welschensteinach wollte den knappen Sieg über die Zeit bringen. Wir bauten immer mehr Druck auf den Gegner auf, und kamen somit in der 60sten Minute endlich zum völlig verdienten Ausgleich. Ein Ruck ging durch die Mannschaft, waren heute vielleicht doch noch 3 Punkte zu holen. Wir Trainer setzten alles auf eine Karte und stellten die Formation noch offensiver ein. Entweder holten wir einen Sieg, oder wir gehen mit wehenden Fahnen unter. Wir peitschten unsere Jungs nach vorne. Es waren noch 3 Minuten zu spielen. Ein Angriff , unser Stürmer lief, verfolgt von 2 Gegenspielern auf den Tormann zu und netzte zur absolut verdienten Führung ein. Ruhe bewahren, es waren noch 90 Sekunden zu spielen. Dann die Erlösung, der Schiedsrichter pfiff die Partie ab. Es gab kein Halten mehr, so ausgelassen habe ich unsere Jungs nur sehr selten gesehen. Man konnte fast hören, wie ihnen die Last von den Schultern viel. 5 Spiele, 5 Siege, es läuft.

 

Leider hat sich etwas später noch ein sehr unglücklicher Unfall ereignet, als ein Papa eines unsere Spieler auf nasser Stufe vor dem Sportheim ausrutschte und sich das Bein brach.

Ralf, die ganze Mannschaft mit Eltern, sowie das Trainerteam wünscht dir auf diesem Wege die allerbesten Genesungswünsche. Komm wieder schnell auf die Beine, damit wir dich wieder auf dem Sportplatz begrüßen können.

 

 

4. Spieltag FV Griesheim - SG Kippenheim 2 0:3 (0:2)

  4. min 0:1 Bennet Moritz (Max Kordis)

18. min 0:2 Fabian Tichelmann (Francisco Ceballos)

57. min 0:3 Max Kordis (Marco Preschle)

 

Von Beginn an nahmen wir das Spiel in die Hand und hatten den Gegner zu jederzeit im Griff. Folgerichtig gingen wir mit einer 0:2 Führung in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 wurde das Spiel ruppiger, hier wurden unsere Jungs mehr attackiert als der Ball. Trotzdem gaben wir nicht auf und erhöhten zum 0:3. In der Folge hatte Griesheim Fortuna mächtig auf seiner Seite. Sage und schreibe hatten wir in Halbzeit 2, 7-mal das Aluminium getroffen. Es war zum verrückt werden. Leider gelang uns es nicht, dass Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Wir hätten hier und heute viel deutlicher gewinnen müssen. Es hat aber nicht sollen sein. Spielerisch sah es gut aus, 3 weiterer Punkte erspielt und gut wieder Zuhause angekommen, was will man mehr?

 

 

3. Spieltag TJSpG Lahr - SG Kippenheim 2 0:4 (0:0)

41. min 0:1 Fabian Tichelmann (Felix Gottlieb)

43. min 0:2 Bennet Moritz (Max Kordis)

45. min 0:3 Max Kordis (Marco Preschle)

60. min 0:4 Marco Preschle (Jonas Band)

 

Der nächste Spieltag stand an. Hier waren wir bei der TJSpG Lahr zu Gast. An den Leistungen der zuvor absolvierten Spielen anknüpfen, hieß die Devise.

Das Spiel begann etwas verhalten. Wir hatten einen Gegner, der unsere Jungs und somit auch die Räume gut zustellten. So kam es, dass wir mit einem 0:0 in die Halbzeitpause gingen. In der Pause haben wir die Jungs versucht so heiß zu machen wie Frittenfett, was uns auch gelang. So kam es, dass mehr Ruhe einkehrte und wir den Führungstreffer zu 0:1 erzielten. Der Bann war gebrochen. Wir ließen jetzt Ball und Gegner laufen, sodass wir zu einem, wenn auch in der Höhe zu niedrigem 0:4 Auswärtssieg kamen.

 

 

 

2. Spieltag SG Kippenheim 2 - SG Oppenau 2 6:1 (3:0)
  9. min 1:0 Fabian Tichelmann (Bennet Moritz)
23. min 2:0 Fabian Tichelmann (Marco Preschle)
32. min 3:0 Fabian Tichelmann (Felix Gottlieb)
36. min 4:0 Fabian Tichelmann (Bennet Moritz)
65. min 5:0 Bennet Moritz (Francisco Ceballos)
67. min 5:1
69. min Mika Schäfer (Elfmeter)
 
Am vergangenen Samstag hatte die C2 ihren 2ten Spieltag in Kippenheim gegen Oppenau.
Wir versuchten die Jungs ähnlich heiß zu machen, wie wir es gegen Oberwolfach taten.
Das Spiel begann, doch schon nach 2 Minuten liefen wir in einen Konter, dass ich befürchtete dass das Spiel nicht so gut ausgehen würde.
Nach einigen Anweisungen von Außen, fanden die Akteure besser und besser ins Spiel. 
Mit zunehmender Dauer erarbeiteten wir uns auch Torchancen heraus, die zum Teil auch zum Torerfolg führten.
Langsam merkte man dem Gegner an, dass die Kräfte schwanden, da sie keinen Auswechselspieler hatten. 
Mehr und mehr Torchancen wurden erarbeitet, die leider zu selten in Zählbares umgemünzt wurden.
Doch hatten wir am Ende hochverdient mit 6:1 gewonnen, auch wenn wir das ein oder ander Tor hätten mehr schießen müssen.
Die Jungs haben dennoch eine anständige Leistung gezeigt. Würde man jetzt noch miteinander auf dem Spielfeld reden, würden sie es sich selbst vereinfachen.
Hein herzliches Dankeschön gilt den zahlreich erschienenen Eltern, Omas und Opas. 

 

 

1. Spieltag SG Oberwolfach 2 - SG Kippenheim 2 0:5 (0:3)
5. min 0:1 Astrit Asani
6. min 0:2 Astrit Asani
21. min 0:3 Marco Preschle
36. min 0:4 Marco Preschle
55. min 0:5 Jonas Band
 
Das erste Auswärtsspiel der neuen Saison stand an. Von daher wussten wir nicht, wie wir unseren Gegner einzuschätzen hatten, zumal wir auf Kunstrasen spielten.
Tobias und ich waren vor dem Spiel zusammen nervöser, als alle Kinder zusammen. Natürlich versuchten wir es uns nicht anmerken zu lassen. Es könnte funktioniert haben, wie der Spielverlauf zeigen sollte.
Von Beginn an hatten wir das Spiel gegen Oberwolfach mit minimaler Nervosität im Griff. Folgerichtig vielen in der ersten Halbzeit 3:0 Tore für uns.
Nach zwei, drei kleinen Unaufmerksamkeiten in Halbzeit 2, hatten wir wieder die totale Kontrolle über das Spiel übernommen, woraus sich das 4:0, etwas später das 5:0 entwickelte.
Das Spiel ging dann letztendlich auch mit 5:0 völlig verdient an uns.
Warum? Wir sahen einen Fußball, den wir selbst vor 2 Jahren im Meisterjahr nur sehr sehr selten zu sehen bekamen. Schöner Spielaufbau, tolle Pässe, gute Abschlüsse, was will man mehr.
Der Erste Sieg und die ersten 3 Punkte waren erkämpft.
Druckversion Druckversion | Sitemap
© SG Mahlberg-Orschweier
Vielen Dank für Euren Besuch auf unserer Jugendhomepage!

Fussballcamp 2019

Besuchte Seiten